Erste Projektvorstellung der Daglfinger und Truderinger Kurve

Zwischen den Bezirken Berg am Laim, Bogenhausen und Trudering-Riem treffen künftig zwei neue Verbindungskurven für den Güterverkehr aufeinander. Mit der Daglfinger und Truderinger Kurve werden die Verkehre aus dem bayerischen Chemiedreieck, dem Münchner Nordring aus Richtung Brenner besser und effektiver gesteuert.

DB-Projektleiterin Susanne Müller: „Mit diesen beiden kurzen Verbindungskurven können wir Güter- und Personenverkehr entflechten und auf den vorhandenen Strecken mehr Kapazitäten schaffen.“ 

Nach derzeitigem Stand umfasst das Projekt 16 Teilmaßnahmen, darunter neue Eisenbahnbrücken, Straßenbrücken und den Ersatz von Bahnübergängen. Außerdem erhält die ca. zwei Kilometer lange Strecke zwischen Trudering und Daglfing ein zweites Gleis und der Bahnhof Riem ein zusätzliches Wende- und Abstellgleis für die S-Bahn einschließlich eines Bahnsteigzugangs von Westen.

„Die Anwohner profitieren von Lärmschutzmaßnahmen, denn dem Ausbau zugrunde liegt ein erwartetes Verkehrswachstum. Das wiederum führt zu Aufwendungen für den Schallschutz“, so die Projektleiterin.

Im Frühjahr 2019 soll auch den Bürgerinnen und Bürgern das Projekt mit einer Info-Veranstaltung vorgestellt werden.

Die vollständige Presseinformation finden Sie hier. Weitere Informationen zum Projekt gibt's hier.

Zurück