Grünes Licht für zwei neue Haltepunkte

Nach der Finanzierungszusage des Freistaats Bayern kann das Projektteam der ABS 38 die Planungen der neuen Haltepunkte in Saaldorf-Surheim und Freilassing-Nord nun vorantreiben.

Klimafreundliches Reisen durch die Region

Die neuen Haltepunkte bieten Bürgerinnen und Bürgern aus Saaldorf-Surheim und Freilassing-Nord einen besseren Anschluss an den Schienenpersonennahverkehr, um mit der Bahn klimafreundlich in die Region zu reisen. Pendlern erleichtern die zusätzlichen Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten den täglichen Weg zum Arbeitsplatz, ob im Bayerischen Chemiedreieck oder im Nachbarland Österreich.

Als möglichen Standort zum Ein- und Aussteigen für die künftig rund 400 Reisenden pro Tag untersuchen die Planer der ABS 38 den Streckenabschnitt an der Wasserburger Straße und an der Klebinger Straße in Freilassing. Die prognostizierten 140 Reisenden aus Saaldorf-Surheim könnten künftig der nördlich der Eisenbahnüberführung in der Helfau zu- und aussteigen.

Starke Schiene für Südostbayern

Klaus-Dieter Josel, DB-Konzernbevollmächtigter für den Freistaat Bayern, freut sich über den Vorstoß des Verkehrsministeriums: „Wir wollen eine starke Schiene in ganz Bayern. Dazu passt diese neue Initiative des Freistaats. Deshalb haben wir bereits erste Vorbereitungen getroffen, um unmittelbar nach Unterzeichnung des Planungsvertrags loslegen zu können. Durch die Bündelung der Stationsplanungen mit den Streckenausbauplanungen ergeben sich erhebliche Synergien, daher ist die Beauftragung schon jetzt eine richtige Entscheidung.“

Im Rahmen der Entwurfsplanung werden die Planer der ABS 38 die beiden Haltepunkte in die Planungen für den Ausbau des Streckenabschnitts Tüßling–Freilassing integrieren. Dazu gehören die Planung und Abstimmung der genauen Standorte und der weiteren Maßnahmen im Umfeld der Haltepunkte. Parallel dazu wird das Projektteam alle nötigen Unterlagen erstellen, um die Haltepunkte zusammen mit den anderen Ausbaumaßnahmen im Planfeststellungsabschnitt 3.6 der ABS 38 für das Genehmigungsverfahren einzureichen.

Nähere Informationen des Freistaats zur Investition in die neuen Haltepunkte sind hier zu finden: https://www.stmb.bayern.de/med/pressemitteilungen/pressearchiv/2021/25/index.php .

Zurück