Infoveranstaltung Daglfinger und Truderinger Kurve

Am Dienstagabend (21.5.) fand im Kulturzentrum in Trudering eine weitere Infoveranstaltung zum Projekt Daglfinger Truderinger Kurve und zweigleisigen Ausbau zwischen Trudering und Daglfing statt. Etwa 200 Anwohner sowie einige Politiker, wie etwa Wolfgang Stefinger, Mitglied des Bundestages, waren in das Kulturzentrum gekommen. Auf vielfachen Wunsch gab es dieses Mal einen 90-minütigen Vortrag, in dem Projektleiterin Susanne Müller ausführlich den aktuellen Stand des Projekts erläuterte. Innerhalb der Präsentation stellte Peter Brück, selbst Anwohner im Projektgebiet, seinen gemeinsam mit Nachbarn ausgearbeiteten Alternativvorschlag vor. Aktuell wird die Alternativvariante vom Projektteam auf Machbarkeit geprüft. Eine endgültige Aussage kann deshalb noch nicht abgegeben werden.

Im Anschluss an den Vortrag wurden Fragen der Bürger beantwortet. Viele Fragen, wie etwa zum Thema Lärmschutz und Erschütterung, konnten allerdings zum jetzigen, frühen Planungsstand noch nicht detailliert beantwortet werden. Doch sobald weitere konkrete Planungen feststehen, wird es weitere Veranstaltungen geben - voraussichtlich im Herbst 2019. Dabei sollen auch VR-Brillen und andere Visualisierungstechnologien zum Einsatz kommen, um den Bürgern auch vor Baubeginn schon zeigen zu können, wie die Strecke später aussehen wird. Die Bahn möchte an Marktständen dann wieder direkt in den Dialog mit den Bürgern gehen.

Infoveranstaltung zum Projekt Daglfinger Truderinger Kurve sowie zum zweigleisigen Ausbau Daglfing Trudering (c) DB Netz AG
Susanne Müller erklärt den aktuellen Projektstand (c) DB Netz AG
Herr Brück präsentiert den Alternativvorschlag der Anwohner (c) DB Netz AG
Wolfgang Stefinger, Mitglied des Bundestages (c) DB Netz AG

Zurück