Streckenbesichtigung vom Schreibtisch aus

Um eine Strecke zu besichtigen gibt es mehrere Möglichkeiten. Zum Beispiel die Mitfahrt im Führerstand einer Lok. Da die Befahrung der 145 kilometerlangen Strecke zwischen München und Salzburg viel Zeit in Anspruch nimmt und unsere Planer nicht die ganze Zeit im Zug sitzen können, müssen sie auf eine andere Möglichkeit zurückgreifen - die virtuelle Streckenbefahrung vom Schreibtisch aus. Damit können sich unsere Ingenieure sogar direkt an die Strecke „beamen“. Wie das geht? Wir stellen euch die beiden virtuellen Systeme vor.

DB VIS – eine Streckenansicht aus Lokführerperspektive

DB VIS ist das Videoinformations- und Dokumentationssystem der Deutschen Bahn AG. Und das funktioniert so: Kameras fahren auf sogenannten Schienenprüfzügen ganzjährig unsere Strecken ab und machen dabei Fotos. Das dient der Überwachung des Gleisnetzes und der Bahnanlagen. Darüber hinaus können unsere Planer diese Aufnahmen dazu nutzen, die Strecke am Computer ganz virtuell Meter für Meter zu erkunden. So bekommen sie erste konkrete Vorstellungen von den örtlichen Gegebenheiten, wie zum Beispiel der Lage im Netz, den Signalanlagen oder Kabelkanälen entlang der Strecke.

Damit wird der „Gang nach draußen“ natürlich nicht komplett ersetzt, die Planungen werden aber durch die schnell und einfach verfügbaren Fotos enorm erleichtert.

Die Strecke in 3D erleben

Eine weitere Möglichkeit, mit der sich die Projektplaner ein Bild von der Strecke machen können, ist die 3D-Visualisierung durch WorldInsight (WOI). Ähnlich wie in Computerspielen, kann durch WorldInsight die reale Welt vollkommen virtuell dargestellt werden. Dahinter steckt das Verfahren der „terrestrischen Fotogrammetrie“. Klingt kompliziert – ist es aber nicht!

Gemeint sind zunächst ganz normale Fotografien aus der Umgebung der Gleise, also von ingenieurstechnischen Bauwerken, wie Brücken oder Bahnsteige, bis hin zu normalen Gebäuden entlang der Strecke. Diese Fotos können anschließend in 3D–Modelle überführt werden.

Und so haben unsere Projektingenieure und Planer stets die Möglichkeit mit einem Klick direkt an die Strecke zu gelangen.

Zurück